Galerie Kostecki

Gemälde: Strand

Strand, 2017, Öl auf Leinwand (80 x 100 cm)

»Die malerischen Visionen des Künstlers sind voll von schönen dem Betrachter wohlgesinnten Gestalten, die einerseits unruhige und begehrenswerte Gefühle wecken, andererseits aber an die edlen Seiten der menschlichen Seele appellieren. Die vom sanften mediterranen Licht bestrahlten onirischen Landschaften, Visionen weiter Kontinente, die von Archetypen menschlicher Zivilisation geprägt sind, berücken mit Ruhe und einer heiteren Reflexion über den Universalismus des Symbols. Der Autor schöpft seine Inspirationen aus eigenen Erfahrungen zahlreicher exotischer Reisen, um sie dann mit dem Betrachter zu teilen. Mit seiner scheinbar naiven aber ehrlichen Faszination und seiner raffinierter Schönheit der architektonischen und anatomischen Formen versetzt er uns in die Welt der Lethargie. Die Bilder von Tomasz Kostecki enthalten viele Erinnerungen aus der ihm immer nahen aber ganze Jahre hindurch entfernten Heimat. Dieser Weltbürger vergaß nie seine polnische Herkunft sowie die Plätze und ihm nahe stehenden Gestalten, die jedem Polen am Herzen liegen. Hier, in seinem Heimatland hat er seine ersten Schritte getan und die slawische Sensibilität gelernt.

Seine Malerei unterstreicht den Perfektionismus und eine meisterhafte Beherrschung der angewandten Ausdrucksmittel. Der Hang Kosteckis zur Perfektion und das gute Handwerk trugen zu einem unverfehlbaren malerischen Ausdruck bei, die der Artikulation der vom Künstler wunderschön geschaffenen malerischen Visionen dienen. Was kann ich mehr dazu sagen? Nichts...
Das alles muss man selbst sehen und auf der Basis seiner eigenen Erfahrungen spüren.«

Dr. Wojciech Plewako
Prorektor der Europäischen Kunstakademie in Warschau

© 2017 Tomasz Kostecki - www.kostecki.de